Hamburger Haushalt für 2020

2009

zur Website ...

Zum zweiten Mal planen die Bürger den Haushalt der Stadt Hamburg

Zum zweiten Mal beteiligte die Bürgerschaft von Hamburg alle Bürgerinnen und Bürger an der Entwicklung von haushaltspolitischen Perspektiven bis 2020. Aufgefordert waren Hamburgerinnen und Hamburger mithilfe eines Haushaltsplaners einen fiktiven Haushalt über die Ausgaben der Stadt zu erstellen. Der Haushaltsplan von 2009 bildete den Ausgangspunkt, dessen Verteilung von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern verändert werden konnte. Neben dem Haushaltsplaner bot ein moderiertes Diskussionsforum die Möglichkeit sich mit anderen Bürgerinnen und Bürgern über die Verteilung auszutauschen.



ähnliche Projekte:




Die Technik dahinter:

Ein Hausaltsplaner errechnet die fiktiven Maßnahmen mit ihren Auswirkungen über zehn Jahre. Der bereits beim vorangegangenen Bürgerhaushalt in Hamburg angewandte Haushaltsrechner wurde modifiziert und mit zusätzlichen Kriterien versehen. Zusätzlich zu seiner Hochrechnungsleistung vergleicht er das individuelle Planungsverhalten mit den anderen Planern und ordnet es einem bestimmten Charakterprofil zu.

Kommentare:

„Schöne Idee. Wäre nett, wenn es das auch für den Bundeshaushalt gäbe." (Ein Teilnehmer)

Unsere Projekte

Hier erfahren Sie mehr...